Willkommen auf der Homepage der Rehbachschule Volpriehausen

Handballaktionstag

Ausflug ins Brotmuseum

Gemeinsam mit der dritten Klasse der Grundschule Schönhagen/Sohlingen machte sich die Klasse 3 aus Volpriehausen auf den Weg ins Brotmuseum Ebergötzen.

Dabei war bereits die Anfahrt ein Highlight für sich. Bei stimmungsvoller Musik ging es im Doppeldecker morgens früh nach Ebergötzen.

Dort angekommen wurden wir im Brotmuseum bereits erwartet. Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte des Brotes gingen die Schüler*innen und Lehrer*innen in die Lehre und lernten Brot zu formen und kreativ zu gestalten.

Bereits nach kurzer Zeit entstanden Schildkröten, Zöpfe, Blumen und andere fantastische Formen aus Brot. Während die Teigkunstwerke im Ofen vollendet wurden, erkundete die Klasse das Brotmuseum. Der Duft des Brotes lockte alle bald wieder zurück in die Backstube, wo die Brote an die Bäcker*innen ausgehändigt wurden.

Der zweite Tagesprogrammpunkt fand dann in der Wilhelm Busch Mühle statt. Ein schöner, lehrreicher und natürlich leckerer Ausflug.


Zacharias, der kleine Zahlenteufel hat es nicht so mit den Zahlen. Deswegen hat er sie einfach überall entfernt. Im Telefon sind sie gelöscht und im Rezeptebuch für Kuchen ausradiert. Ob das wirklich eine gute Idee war, haben die Kinder der Grundschulen Volpriehausen und Schönhagen / Sohlingen am Dienstag, den 02. November erfahren, als in der Turnhalle in Schönhagen das Theater „Nimmerland“ zu Gast war. In dem Ein-Personen-Stück „Der kleine Zahlenteufel“ trat die Berliner Schauspielerin Luise Lein in der Titelrolle auf.

Die Geschichte geht so: Um zu beweisen, dass Zahlen überflüssig sind, geht Zacharias eine Wette ein: Drei Aufgaben aus dem alltäglichen Leben soll er lösen, nur Zahlen darf er dabei nicht verwenden.  Zu Beginn läuft es nicht schlecht für Zacharias. Zunächst muss er seine Großmutter anrufen, mit einem Handy ohne Zahlen. Daraufhin soll er einen Kuchen backen  ohne die Kenntnis der Mengenangaben. Wenn auch mit einigen Tricks, löst er die ersten beiden Aufgaben mehr oder weniger mit Bravour. Doch dann soll er den Kuckuck aus der Kuckucksuhr beruhigen. Aber der ist ziemlich sauer, denn irgendjemand hat alle Zahlen seiner Kuckucksuhr abmontiert. Aber am Ende schließen Zacharias und die Zahlen doch noch Freundschaft.

Dass es im Leben sehr viele Bereiche gibt, in denen Zahlen wichtig sind, das wussten die Kinder der beiden Grundschulen bereits und boten als gespanntes und gleichzeitig lebendiges Publikum dem kleinen Zahlenteufel ihre Hilfe an. Für die insgesamt 160 Zuhörerinnen und Zuhörer war dieses gekonnt und mit viel Charme vorgetragene Musiktheater nach den Herbstferien ein gelungener Start in die Schule.